Leichtathleten erfolgreich bei den Kreis-Crossmeisterschaften

Sonntag, 03. März 2019 - 21:24 Uhr

6 Kreismeistertitel und 2 Gesamtsiege

Bei sehr guten Bedingungen haben die Leichtathleten am Samstag, 23.Februar in Breese in der Marsch ihre Kreismeister im Crosslauf ermittelt. Vom TSV Schnega sind über die fünf Strecken 12 Läufer an den Start gegangen.  Als Erstes gingen die jüngsten Läufer auf eine 900m Strecke. Dort sicherte sich Lasse Borstel M7 mit seinem couragierten Lauf nicht nur den Titel, sondern auch den Gesamtsieg. Für ihn wurde am Ende eine Zeit von 4:36 Minuten gestoppt. Das war ein Vorsprung vor dem Zweitplazierten von 37 Sekunden. Beim Lauf über 1350m sind drei Läufer vom TSV an den Start gegangen. Dort wurde Lena Thon in der W9 mit 10:41 Minuten Meisterin. Joel Baron M9 belegte mit 10:40 Minuten Platz 4. Nadine Schröder W11 benötigte 10:35 Minuten für die Strecke und wurde mit Silber belohnt. Über die 2350m sind Zwei Läuferinnen vom TSV gestartet. Leni Eva W13 zog 150m vor dem Ziel einen fulminanten Sprint an, zog an drei Konkurrentinnen vorbei und sicherte sich mit 1 Sekunde Vorsprung in 12:50 Minuten den Titel. Den Titel der WJU18 hat sich Merle Eva in einer Zeit von 14:06 Minuten erlaufen. Die Frauen und die MJU18 hatten 3700m zu bewältigen. Tim Osten MJU18 hat seine starke Form die er bei den letzten Läufen gezeigt hat, mehr als eindrucksvoll untermauert. Vom Start weg hat er aufs Tempo gedrückt und am Ende mit einer Zeit von 16:39 Minuten einen Vorsprung von 1:15 Minuten auf die  Konkurrenz heraus gelaufen. Finn Müller ebenfalls MJU18 kam nach 21:09 Minuten in Ziel und bekam die Bronze-Medaille. Nach einer längeren Wettkampfpause ging in der W45 Andrea Eva an den Start und hat sich mit einer Zeit von 22:30 Minuten die Vize-Meisterschaft gesichert. Auf die längste Strecke des Tages sind dann die MJU20 und die Männer gegangen. 5400m galt es zurück zulegen. Mit einer Zeit von 28:18 Minuten wurde David Zingel in der MJU20 Meister. In der M50 sind Holger Behn und Andreas Müller gestartet. Behn wurde mit einer Zeit von 26:51 vierter vor Müller der 27:22 Minuten unterwegs war.

 Leichtathleten_Kreis-Crossmeisterschaften_03-2019.jpg

Schnell unterwegs war Lasse Borstel über die 900m


Leichtathleten testen beim Hallensportfest in Lüchow

Sonntag, 10. Februar 2019 - 22:00 Uhr

Erste Standortbestimmung nach 4 Monaten Saisonvorbereitung

Das Hallensportfest des SC Lüchow am 9. Februar in der Grundschulsporthalle haben 9 Leichtathleten vom TSV Schnega zu einem ersten Leistungstest nach 4 Monaten Hallentraining genutzt. Auf dem Programm standen der 2x30m Sprint, Hochsprung, Kugelstoßen und Stabhochsprung. Jasmin Preuß die seit diesem Jahr in der WJU20 startet, sprintete die 2x30m in 10,5 Sek., kam im Hochsprung auf 1,28m und mit der jetzt 4Kg schweren Kugel auf 5,87m. In der MJU18 gehen ab diesem Jahr neben Finn Müller auch Julius Riewenherm und Tim Osten an den Start. Für den Sprint benötigte Julius 9,2 Sek., erreichte bei seinem ersten Wettkampf mit der 5Kg Kugel 9,68m, überquerte im Hochsprung 1,52m und verbesserte sich im Stabhochsprung um 50cm auf 2,10m. Tim sprintete in 9,4 Sek. durch die Halle, schaffte im Hochsprung 1,44m und mit der Kugel 8,61m. Finn benötigte für seinen Sprint 9,7 Sek. und hat die Kugel auf 9,62m gestoßen. Auch Saskia Pinnisch und Merle Eva gehen jetzt in einer neuen Altersklasse an den Start, der WJU18. Im Sprint hatte Merle die Nase mit 10,6 Sek. kapp vor Saskia die 11,2 Sek. benötigte. Auch im Kugelstoßen gab es die gleiche Reihenfolge für die beiden. 8,54m für Merle und 8,00m Saskia. Lara Kotter jetzt WJU16 kam im Sprint auf 9,8 Sek. und blieb damit  klar unter 10 Sekunden. Auch ihr Hochsprung mit übersprungenen 1,32m klappte gut. Das Kugelstoßen beendete Lara mit 5,73m. Maxine und Leni Eva tragen ihre Wettkämpfe in der WJU14 aus. Maxine erreichte im Sprint nach 10,5 Sek. das Ziel, kam im Hochsprung auf 1,20m und steigerte ihre Bestleistung im Kugelstoßen um 21cm auf 7,24m. Zwei neue Bestleistungen sicherte sich sogar Leni Eva. Im Hochsprung verbesserte sie sich um 5cm auf 1,36m und im Kugelstoßen um 46cm auf jetzt 8,09m. Die 2x30m legte Leni in 10,1 Sek. zurück. Da das Hallensportfest in Lüchow immer der erste Wettkampf im Jahr für die Leichtathleten aus Schnega ist kann man die Leistungen immer sehr gut vergleichen. Daher waren auch alle am Ende der Veranstaltung mehr als zufrieden mit der bisherigen Saisonvorbereitung und gehen jetzt hoch motiviert in die verbleibende Vorbereitungszeit. Am 30. März beginnt die Bahn-Saison 2019 für die Leichtathleten. 

Leichtathleten_Hallensportfest_Luechow_02_2019.jpg

Vorne v.L: Maxine, Merle   Mitte v.L: Lara, Leni, Saskia, Jasmin   Hinten v.L: Julius, Tim, Finn


Leichtathletik-Nachwuchs bei der Kinder-Olympiade in Hitzacker

Sonntag, 03. Februar 2019 - 12:53 Uhr

„Mini-Monster“ mit viel Spaß bei den Zwergenspielen

Bei den Zwergenspielen am Samstag 2. Februar hat der Leichtathletik-Nachwuchs des TSV Schnega in der großen Sporthalle in Hitzacker mit viel Spaß sein können gezeigt. Es mussten verschiedene Lauf, Wurf und Sprungspiele absolviert werden. Beim Hürden-Sprint musste immer abwechselnd über eine Mini-Hürde gesprungen und dann unter einer Wettkampf-Hürde durchgelaufen werden. An der Kletterwand hatte jeder drei Versuche den Ball so hoch wie möglich durch die Sprossen zu werfen. Für den 3-Bein-Slalom wurden zwei Kinder an den Beinen zusammen gebunden, und mussten den Slalom-Parcours gemeinsam bewältigen. Beim Inselhüpfen musste ein Parcours aus  Matten mit möglichst wenig Hüpfern zurückgelegt werden. Das letzte Spiel „Triff die Kiste“ bestand daraus, dass mit Bällen und Wurfgeschossen eine Kiste getroffen werden musste. Nachdem die zweite Mannschaft krankheitsbedingt durch Grippe ausgefallen ist, haben sich leider nur die „Mini-Monster“ Lasse und Frieda Borstel, Yve Bode und Mia Morgenstern mit ihren Trainern Saskia, Tim und Merle auf den Weg nach Hitzacker gemacht. Das bei diesem Wettkampf der Spaß im Vordergrund stehen sollte, hat man am Ende nicht nur den Kindern sondern auch ihren Trainern angemerkt. Denn den hatten alle. Aber wie bei jedem Wettkampf so gab es auch hier Sieger und Platzierte. Mit 15 Punkten belegte der TSV Nachwuchs den 2. Platz unter 4 Mannschaften in der Altersklasse. Aber das war Nebensache.

 Kinder-Olympiade_Hitzacker_02-2019.jpg

Die „Mini-Monster“ Lasse, Mia, Yve und Frieda


Rutschiges Geläuf beim Bezirks-Cross

Sonntag, 27. Januar 2019 - 19:24 Uhr

Osten gewinnt Bronze-Medaille

Bei den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf die am Samstag, 26. Januar in Müden/ Örtze Kr. Celle ausgetragen wurden, hatten die Läufer so ihre liebe Mühe mit der ohnehin schon anspruchsvollen Strecke. Durch den Dauerregen der auf den gefrorenen Boden gefallen ist, waren einige Streckenabschnitte zum Teil vereist, und andere tief und matschig. Der Start und Zielbereich stand dabei fast komplett unter Wasser. Gut zurechtgekommen mit den Bedingungen ist Tim Osten der seit diesem Jahr in der U18 startet. Tim musste eine 3300m Strecke laufen die aus einem 350m langem Start/ Ziel Abschnitt bestand und einer 1300m Runde die 2x zu Laufen war. Auch bei diesem Lauf zeigte der 16-jährige einmal mehr seine zurzeit sehr gute Lauf-Form. Er hat sich sein Rennen gut eingeteilt und nach 14:09 Minuten das Ziel erreicht. Damit sicherte er sich in dem Fünferfeld in dem alle anderen Läufer ein Jahr älter waren, die Bronze-Medaille.

Bezirks-Cross_01-2019.jpg

Seite   1   |   2   |   3   |   4   |   5   |   6   |   7   |   8   |   9   |   10   |   11   |   12   |   13